Restaurant Design: Warum das Auge mitisst & die Tapete eine Symbiose mit dem Teller eingeht.

Restaurant Design Wohnfloor

Es braucht einen Stuhl, einen Tisch und einen Kellner. Derlei Pragmatismus hat es in Restaurants natürlich nie gegeben. Auch wenn es abgedroschen klingt: Das Auge isst mit. Die schiere Vielfalt und Konkurrenz an Restaurants, Bars, Delis, Bakerys und co. tragen dazu bei, dass ausgefallene Interieurs entstehen. Und nebenbei ganze Ortschaften beleben. Und man muss nicht in eine internationale Metropole reisen, um die eigensinnigsten Restaurant-Designs, in denen das Essen glatt als Nebenschauplatz durchgehen könnten, zu besuchen. Und das kann alles sein: Von urbanem Jungle-Feeling in Berlin (Grünpflanzen erfreuen sich gerade neuer Beliebtheit) über reduzierten Industrial-Chic in New York bis hin zu … Weiterlesen…